Tel:+49-4631-6141-0
1885

1885 / 86 wurde die Kleinbahn von Flensburg nach Kappeln eingerichtet. Auf dem Wasser entwickelte sich seit 1866 ein reger Schiffverkehr, der von Friedrich Mommsen Bruhn mit der ersten „Kleine Seemöwe“ begann. Es verkehrten regelmäßige Dampfer auf der Förde.
Das Strandhotel war unter der Flensburger Gesellschaft und von Reisenden aus aller Welt höchst beliebt. Die Segelprominenz war oft zu Gast, z.B. liebte es Alfred Krupp sehr, auf der Förde zu segeln. Unvergessen ist der Besuch des Kaisers Wilhelm II mit seiner Frau Auguste Viktoria, die 1890 mit ihrer Yacht „Hohenzollern“ vor dem damals noch jungen Prachtbau mit den markanten Giebeln anlegten. Zu ihren Ehren wurde das legendäre Kaiser-Menü mit zwölf Gängen und zehn Weinen kredenzt, das heute nachgekocht wird. Das Kaiserpaar kam in den folgenden Jahren öfter nach Glücksburg und die Bürger genossen das höfische Treiben

Zur Werkzeugleiste springen