Tel:+49-4631-6141-0
1929

Nach der Überwindung von Abstimmungsfolgen und Inflation sowie Weltwirtschaftskrise (1929) stiegen in den 30er Jahren die Gästezahlen wieder an, aber leider nur von kurzer Dauer. Mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges wurde das Haus im Laufe der Jahre immer mehr fremd bestimmt. Das große Kurhaus, noch immer im Besitz von Kristen Skriver, wurde wie das Kinderheim St. Ansgar als Lazarett eingerichtet. Vom Strandhotel ist überliefert, dass im Laufe der letzten Kriegsjahre das Haus mit bis zu 220 Flüchtlingen und Vertriebenen belegt war für die man sonst keine Unterkunft fand (zu der Zeit lebten 2700 Flüchtlinge und Vertriebene in der Stadt).

Zur Werkzeugleiste springen